Unter strahlendem Himmel sagten Daniela und Jochen in einer freien Trauung im Kaiserhof in Willich „Ja“. Die ländliche Umgebung und das sonnige Wetter sorgten für eine wunderschöne Atmosphäre und für beste Laune bei den Hochzeitsgästen. In einer berührenden Szene wanderten die Trauringe durch die Hände aller Gäste: Die Ringe waren auf ein zartes Seidenband gesteckt worden, das sich über alle Stühle wand. Jeder Gast schob die Ringe auf dem Band weiter zu seinem Nachbarn. So gaben alle symbolisch mit ihrer Berührung ihren Segen an das Brautpaar weiter.

Daniela trug ein tief ausgeschnittenes Brautkleid in ausgestellter A-Linie, das einen schönen Kontrast zum Boho-Chic ihrer Brautjungfern darstellte. Nach dem Jawort wurde das strahlende Paar von schillernden Seifenblasen empfangen, die auf der Schwarz-Weiß-Fotografie einen besonderen Reiz haben. Im Schlosspark Neersen in Willich fand schließlich das Paarshooting statt. Die Braut ist selbst Hochzeitsfotografin und hatte sich eine Fotoreportage samt Videobegleitung gewünscht. Das Schloss Neersen wurde ursprünglich als Wasserburg erbaut. Als der Fluss Niers 1930 jedoch begradigt wurde, trocknete der Burggraben aus. Uns diente das dreiflügelige barocke Schloss als fantastische Kulisse für die wunderschönen Aufnahmen von Daniela und Jochen.