Romantischer kann es kaum sein… Vanessa und Greg hatten sich für die kirchliche Hochzeit auf Mallorca die Església Nova in Son Servera ausgesucht. Der Bau dieser Kirche im neugotischen Stil wurde wegen finanzieller Gründe nie fertiggestellt. Heute steht nur ein Großteil der Außenmauern mit Fenstern und Rosetten. Ein Dach fehlt völlig und so konnte die Zeremonie zwar zwischen Kirchenmauern, aber eben doch im Freien stattfinden.

Die außergewöhnliche Kulisse, in der oft kulturelle Open-Air-Veranstaltungen stattfinden, beeindruckte nicht nur das glückliche Paar, sondern auch die gesamte Hochzeitsgesellschaft.

Danach fuhren alle nach Maria de la Salut, Mallorca. Hier fand die stilvoll-elegante Feier in einer zauberhaften Finca mit urwüchsigem Baumbestand in spektakulär schöner Landschaft statt, die alle Sinne berührte. Der modisch versierte Bräutigam überließ an seinem Outfit nichts dem Zufall. Zu Smoky Eyes trug die Braut ein tief ausgeschnittenes Brautkleid in A-Linie und ein zartes Make-up.

Am Cap Formentor, dem nördlichsten Punkt der Baleareninsel, fand am Tag nach der Hochzeit ein romantisches After-Wedding-Fotoshooting im Sonnenuntergang statt (ein so genanntes “Golden Hour Fotoshooting”). Hier haben der Wind und das Wasser über lange Zeit eine eindrucksvolle Steilküste geformt, die sich ideal eignet, um wunderschöne Fotos für die Ewigkeit entstehen zu lassen.