Wir empfehlen unseren Brautpaaren einen zeitlosen Ort für das Fotoshooting, wie mitten in der wilden Natur oder vor schönen Gebäuden. Von öffentlichen Parks raten wir herzlich ab, da sie oft zu perfekt wirken und überfüllt sind. Die vielen Parkbesucher erschweren nur das Shooting und lenken euch selbst zu sehr ab. Alte Hütten, Berge, Wiesen, Wald, aber auch freistehende Bäume oder Schotterwege eignen sich dagegen besonders gut für romantische Fotos. Orte am Wasser erzeugen auch immer einen schönen Hintergrund und sind perfekt für harmonische Fotos bei Sonnenuntergang. Grundsätzlich orientieren wir uns eher an den Lichtverhältnissen und weniger an Locations. Für schöne Fotos brauchen wir nicht viel Hintergrund, denn schließlich geht es um euch! Ihr seid der Mittelpunkt für eure Erinnerungsfotos.

Wann sollte das Shooting stattfinden? Das schönste Licht zum Fotografieren von Portraits ist das Morgen- oder Abendlicht. Generell lässt sich sagen, dass eine Stunde vorm Sonnenuntergang die Lichtqualität am besten ist. Nicht umsonst wird diese Zeitspanne auch „The Golden Hour“ genannt. Genau lässt sich diese Zeit nicht bestimmen, da sie natürlich je nach Jahreszeit unterschiedlich ist. Findet das Shooting in der Mittagszeit statt, sollte die Location schattige Plätze bieten können. Vor allem zwischen 12 und 13 Uhr ist das Sonnenlicht besonders hart. Freie, sonnige Flächen sind dann also unvorteilhaft. Findet der First Look zu dieser Zeit statt, ist ein Hintergrund mit neutralen Farben hilfreich. Graue Fassaden oder Böden oder auch ein Sandstein Gebäude können das grelle Sonnenlicht am Mittag weich reflektieren.
Darüber hinaus können wir kurz vorm Sonnenuntergang noch einmal nach draußen gehen und für eine Viertelstunde die „Golden Hour“ nutzen. Natürlich ist es kein Muss, aber die meisten unserer Hochzeitspaare haben es gemacht und waren superglücklich mit dem Ergebnis.
Vielleicht müssen wir euch kurz vom Essen entführen, aber für die perfekten Portrait-Fotos lohnt es sich allemal.

Unsere Vorgehensweise:
Die Paarfotosession sollte genauso entspannt, fröhlich und authentisch ablaufen, wie ihr es an eurem Tag seid. Regeln setzen wir euch generell nicht vor, es gilt lediglich nur eine einzige Bitte: Schaut nicht zu uns! Wenn ihr in die Kamera sehen sollt, melden wir uns schon bei euch.
Lasst los und gebt euch so, wie ihr möchtet. Denkt nur an euch, kostet euren wertvollen Moment gemeinsam aus und verliert keine Gedanken an das Hochzeitsessen, Blumen, Deko oder ähnliches. Lebt im Augenblick und genießt, wie glücklich ihr miteinander seid! Und dabei fangen wir eure Momente ein und wandeln sie in wunderschöne Fotos um.